Liebe JK-Besucher*in

Nur wer neugierig ist kommt auf diese Seite!

Vielen Dank, bist Du das, und bist Du hier. Du bist wichtig! Gleich erfährst Du, wie Du mehr Menschen in die konkrete Nachfolge Jesu rufen kannst. Erstmal aber, herzlichen Dank, dass Du an der JK warst! Danke, dass Du Dich für Gottes Reich engagierst und Dich für unsere Mission interessierst!

 

Falls Du noch nicht in unserer Mailingliste eingetragen bist, kannst Du dies ganz am Ende dieser Seite nachholen. Dort wartet auch ein Bonus auf Dich 🙂 !

Los gehts!

Kirche anders, Kirche eifachWiit:

die Community (Kommunität) von und für:

  • Himmlische Weltverbesserer*innen: Menschen, welche durch ihr Handeln zeigen, dass sie Gott im Herzen tragen.
  • Indie-Christen: Menschen, welche Jesus nachfolgen, ohne Mitglied in einer Kirche zu sein.
  • Wilde Fromme: Menschen, welche durch ihre Berufung den traditionellen Rahmen sprengen.

Das Projekt

 

2017 ging es los… eifachWiit: wie kann ich mit all den Menschen unterwegs sein, welchen ich an meinen Anlässen begegne? All diese, die “Evangeliums-Offen” sind aber mit traditionellen Kirchenformen nichts anfangen können? Die Reise, besser das Abenteuer beginnt …

An der JK 2018 wurde ich, Reto Nägelin, als Pfarrer für diese Menschen beauftragt. Es war sicher kein Zufall, dass die Band das Lied “Mach mi zum ne Gschänk” spielte (BewegungPlus Burgdorf: Seite 14 Link). Dort heisst es Mach mi zum ne Gschänk vo dyre Liebi a die Wält. La mi, Herr, e Fackle sy wo d Dunkelheit erhällt <..> Du bisch Hoffnig, u mir sy dyni Bei. U mir renne für die, wo nüt me z hoffe hei”

Am Anfang haderte ich mit meinem Auftrag. Auf dem Heimweg eines Anlasses betete ich für einer dieser himmlischen Jesusnachfolger. Er war komplett am Boden. Mein Gebet: “Jesus kümmere Dich um ihn, er ist einer der Deinen. Auch wenn er es noch nicht weiß, er ist einer der Deinen”. Plötzlich erfüllte mich ein Kribbeln und Lachen und ich spürte tief in mir: “Ja Reto, er ist einer der Meinen – und darum ist er auch einer der Deinen. Kümmere dich um ihn. Kümmere dich um sie.” (Den Beitrag als Podcast: https://retonaegelin.ch/portfolios/einer-der-seinen/ )

Seit zwei Jahren bin ich nun, als Pfarrer, mit der langsam aber sicher, grösser werdenden Gemeinschaft der eifachWiit’en unterwegs.

 

u

Wie baue ich eine Gemeinschaft von individuellen, freiheitsliebenden Einzelkämpfern?

u

Wie geht verbindlich aber ohne Verpflichtung?

u

Wie geht miteinander, wenn einem mehr als 1000 Kilometer trennen?

u

Wie unterstütze ich all diese Menschen in ihrem Auftrag, die Welt himmlischer zu machen? 

u

Wie verbinde ich Menschen, die eigenständig unterwegs sind?

Alles das durfte ich in zwei Jahren lernen...

Du willst mehr darüber erfahren was Reto in seiner Aufgabe als eifachWiit-Wanderpfarrer erlebt? Demnächst gibt es eine “Inside-Bereich” auf der Webseite von Reto. Bis es so weit ist, gibt es eine spezielle Mailingliste genau für Dich. Du kannst dich hier anmelden:

Wir sind jung und brauchen das Geld …

Die EMK-Schweiz hat das Projekt mit einer grosszügigen Anschubfinanzierung starten lassen. Vielen erzähle ich davon und sie alle staunen über die Innovationskraft der EMK! Nun, im nächsten, dem dritten Jahr, sollten wir 50% unserer Pfarrstelle selber decken.

Das gelingt uns leider (noch) nicht.
Darum braucht es auch Dich!
Danke bist Du ein Teil dieser Reise,
danke wirst auch Du eifachWiit!

 Konto: EMK-Schweiz, Badenerstrasse 69, 8004 Zürich, Projekt eifachWiit | Bank: Postfinance, IBAN: CH12 0900 0000 8852 0359 7

 

Mehr Menschen in die Nachfolge Jesu rufen, auf dass sich die Welt verändert!

 

So lautet das aktuelle Ziel der EMK-Schweiz. Bei eW klingt das ganz ähnlich und doch anders:
Menschen begeistern,
nach dem Vorbild von Jesus zu leben
und sie unterstützen, die Welt zum Guten zu wandeln.

Ist das auch dein Herzensanliegen?
Hier drei Punkte, wie wie Du mehr Menschen in die Nachfolge Jesu rufen kannst:

 

Als himmlische Pfarrer*in,
wünsche ich mir sehr,
dass Menschen,
die nicht in unsere Gemeinde passen,
eine Gemeinschaft finden,
die sie trägt.
Reto als Gastprediger, Talker oder mit einem seiner Programme einladen.

Zur Seite von Reto Nägelin : www.retonaegelin.ch/prediger

1. Für Pfarrerinnen und Pfarrer

Als engagierte Methodist*in
wünsche ich mir sehr,
dass auch unkonventionelle Menschen
die Welt im Sinne Jesus verändern.
Du machst uns möglich. Nur mit Deiner Hilfe gelingt es uns, noch mehr Menschen in die konkrete Nachfolge Jesu zu rufen und sie zu unterstützen, die Welt zum Besseren zu verändern.

Zur Missionspartner und Spenderseite: www.eifachwiit.ch/unterstuetzen

2. Für engagierte Methodistinnen und Methodisten!

Als Weltverbesser*in
wünsche ich mir
eine Gemeinschaft,
die mich im Freisein begleitet
und für mich da ist,
wenn ich sie brauche.
Herzlich Willkommen in der eifachWiit-Community! Hier kannst Du direkt mit Reto Kontakt aufnehmen. Er freut sich auf einen (virtuellen) Kaffee mit Dir!

Email an Reto: reto@eifachwiit.ch

3. Für himmlische Menschen, die nicht in die traditionelle Kirche passen!

Was Gutes zum Schluss ...

Im Namen aller eifachWiit’en, danke ich Dir, dass Du Dir die Zeit genommen hast! Ich wünsche Dir von Herzen ganz viel himmlische Weite. Doch das Beste von allem ist, dass Gott mit uns ist!
Reto Nägelin

Dein Bonus:
Wenn du magst, kannst Du Dich mit Reto auf einen virtuellen Kaffee (Online-Video-Gespräch) treffen und alles fragen, was du willst.
Such Dir einen Termin* aus und dann hörst Du von Reto: *(Das Booking läuft über www.doodle.com, wenn du das nicht möchtest, kannst du mich auch über Email kontaktieren)

Auch dein Abenteuer?

Abonniere unsere Mailing: Es hilft Dir neue Ideen, neue Verbündete und neue Netzwerke zu finden.